Sprach- und Schriftförderung

 Sprechstunde Deutsch

 

Bereits kurz nach dem Zusammenfinden des Praxisteams  Sprach- und Schriftförderung des Wyhler Helferkreises Asyl konnten wir mit dem Angebot eines Sprachkurses starten.

 

Ziel ist es, in Ergänzung zum vorhandenen Angebot an Sprachkursen, den Flüchtlingen in Wyhl den Zugang zur deutschen Sprache zu erleichtern und so Kommunikation und Integration zu fördern. Durch die Hilfe der Gemeindeverwaltung haben wir derzeit im Begegnungsraum der alten Schule einen geeigneten Ort für den Unterricht gefunden.

 

Seit Anfang August 2015 bieten wir jeden Montag die „Sprechstunde Deutsch“ an. Diese wird rege angenommen, fast alle der in Wyhl lebenden Flüchtlinge aus Gambia, Syrien, Afghanistan und dem Irak nehmen an dem Sprachkurs teil und versuchen motiviert ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

 

Zusätzlich wird einmal wöchentlich im „ABC-Power-Training“ mit jenen Flüchtlingen, welche die lateinische Schrift nicht in einer Schule in ihrem Heimatland lernen konnten, fleißig gepaukt.

 

Wir haben keine Vorkenntnisse im Bereich des Sprachunterrichts, aber wir haben das Glück, eine ausgebildete Pädagogin als Teamleiterin zu haben, welche viel Energie in die Vorbereitung steckt. Anhand von speziellen Lernunterlagen versuchen wir ein abwechslungsreiches Programm mit viel Praxisbezug zusammenzustellen, welches dem unterschiedlichen Sprachniveau gerecht wird. Jedes Teammitglied kann sich so einbringen.

 

Hierbei lernen nicht nur die Flüchtlinge die deutsche Sprache im Dialog kennen, auch wir als Ehrenamtliche gewinnen einen neuen Blick auf unsere Muttersprache und lernen dazu. Darüber hinaus ist die Sprechstunde eine wunderbare Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennenzulernen und einen Einblick in die Kultur unserer Flüchtlinge zu haben.

 

Sprache verbindet hier im wahrsten Sinne des Wortes!

 

Wer Interesse hat, beim Praxisteam Sprach- und Schriftförderung mitzuwirken und an der „Sprechstunde Deutsch“ teilzunehmen, kann unter Schrift@Wyhler-Helferkreis-Asyl.de mit uns in Kontakt treten.

Begrüßung und Begleitung 

Gemeinsame Freizeitaktivität - Bogenschießen in Riegel
Gemeinsame Freizeitaktivität - Bogenschießen in Riegel

Das Praxisteam Begrüßung und Begleitung sucht die direkte Begegnung mit den Flüchtlingen und Asylbewerbern und ist für sie während der Zeit ihrer Zuweisung aus einer Erstaufnahmeeinrichtung nach Wyhl bis zur Entscheidung Ihres Asylantrages tätig.


Während dieser Zeit,die oft mehrere Monate dauern kann, ist das Team in folgenden Bereichen behilflich:

  • Feststellen von Bedürfnissen (Kleidung, Möbel,Sprachunterricht usw.)
  • Unterstützung und Begleitung bei Arzt- und Ämterterminen
  • Dolmetscherdienst bei Formularen und Bescheiden
  • Hilfe bei der Alltagsbewältigung (Einkaufen,Mobilität)
  • Organisieren von Zusammenkünften und Ausflügen
  • Vermittlung in Vereine für Sport-oder Kulturinteressierte

Wer Interesse hat, beim Praxisteam Begrüßung und Begleitung mitzuwirken kann unter info@wyhler-helferkreis-asyl.de  mit uns in Kontakt treten.


Praxisteam „Familie und Kinder“

Wir vom Praxisteam „Familie und Kinder“ kümmern uns in erster Linie um Flüchtlingsfamilien mit Kindern. Gleich nachdem das Team „Begrüßung und Begleitung“ die Familien bei ihrer Ankunft unterstützt und deren ersten Bedürfnisse festgestellt hat, kümmern wir uns um die weitere Versorgung während der ersten Zeit. Hierzu gehören folgende Tätigkeiten:

 

- Organisation der Kinderbetreuung in Kindergärten, Kindertagesstätten usw.

- Hilfestellung beim  Zurechtfinden im Alltag

 

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt auf der Hilfe zur Selbsthilfe! Wir wollen den Familien helfen, sich zügig selbstständig in unserer Gemeinde zurecht zu finden.

 

Die Bedürfnisse der Flüchtlinge sind sehr individuell. Da wir auch über keine Lagermöglichkeiten verfügen, möchten wir alle freundlichen Spender bitten, ihre Sachspenden bei darauf spezialisierten Stellen im Landkreis abzugeben. Entsprechende Stellen sind: Fairkauf Endingen, Secondo Emmendingen, Die Tafel Emmendingen und das DRK Emmendingen. Flüchtlinge und Asylbewerber können dort günstig "einkaufen" und sich selbst versorgen. Siehe auch hier: LINK

 

Im Fall von konkreten Bedürfnissen von Flüchtlingen, die in der ersten Zeit nach ihrer Ankunft aus persönlichen oder organisatorischen Gründen nicht selbstständig von ihnen gedeckt werden können, finden Sie eine Notiz auf der Homepage, welche Sachspenden benötigt werden. In diesen Fällen freuen wir uns über eine direkte Kontaktaufnahme.

 

Wir sind ein Team von momentan vier Frauen mit den unterschiedlichsten Qualifikationen. Neben Kenntnissen in der Kleinkindbetreuung, Stillberatung und Pädagogik verfügen wir vor allem über die Motivation, Familien bestmöglich dahingehend zu unterstützen, ihren Aufenthalt in unserer Gemeinde optimal zu gestalten, sich selbstständig zurecht zu finden und sich mit ihren Kindern zu integrieren.

 

Wir freuen uns über Jede_n, der gerne bei uns im Team „Familie, Kinder und Sachspenden“ mitwirken möchte. Bitte kontaktieren Sie uns unter Familie@Wyhler-Helferkreis-Asyl.de